• hotel-bergruh.de

– Vorspannung –

Vorspannung Ski

Grafik by kunstpiste.com

Die Vorspannung (Camber) ist die Wölbung des Skis. Sie dient der effektiven Druckverteilung auf Schaufel und Skiende. Eine präzise Abstimmung mit allen Flexeigenschaften ist wichtig, damit der Druck über die gesamte Skilänge durchgängig wirken kann.

Bei Unstimmigkeiten kann es vorkommen, dass der Ski in der Skimitte entweder zuviel oder zu wenig Kantengriff im Kurvenverlauf aufweist und die Gleiteigenschaften beim Geradeausfahren beeinträchtigt sind.

Beitrag Bewerten

Text
Grafik

Sterne

Gesamt

Leser Bewertung: Sei der erste, der bewertet!
3 Antworten
  1. Herbert
    Herbert says:

    hallo, hab mir mal wieder neue ski, einen Speed rocker on piste, zugelegt. der ski ist zwar ein vormodell, wurde aber mit bindung neu geliefert.
    als ich die biegelinie, höhe bindung, durch durchdrücken testete, machte der ski
    ein lautes peitschendes und knarrendes geräusch. nach nochmaligem durchdrücken, wars damit vorbei.
    frage: kann dies als ok eingestuft werden (holzkiren innen usw.) oder liegt ein
    fehler vor. eine antwort wäre schön. danke, Herbert.

    Antworten
    • nicola
      nicola says:

      Lieber Herbert,
      danke für die Anfrage! Neue Ski, die noch keiner Biege-Belastung ausgesetzt waren, geben häufig knarrende Geräusche von sich. Das liegt am Verklebungsvorgang, der neben Druck auch durch hohe Temperatur unterstützt wird. Bei Normaltemperatur und erneutem Druck, „renkt“ sich das Innenleben dann oft noch einmal ein.
      Falls du einen Ski mit Seitenwangen hast, kannst du diese zur Vorsicht unter die Lupe nehmen. Wenn du Risse an den Seitenwangen entdeckst, solltest du die Ski auf jeden Fall reklamieren.
      Hope that helps!
      nicola

      Antworten
  2. Herbert
    Herbert says:

    laut nachfrage im sportgeschäft, ist es nicht ausßergewöhnlich,
    dass ein neuer ski beim ersten, zweiten durchbiegen, knarrt oder ähnlich. liegt am innenleben.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *